Wie funktioniert ein Sonnenofen eigentlich?

Der SUn OVEN im Einsatz

Es gibt verschiedene Typen von Sonnenöfen. Vom Prinzip her arbeiten alle ähnlich.

Das Sonnenlicht wird über Reflektoren gebündelt und auf das Kochgut geleitet. Vorzugsweise legt man die Speise in einen schwarzen Metalltopf, der das gebündelte Licht am besten in Wärme umwandelt.

Wir haben einen SUN OVEN. Dieser Sonnenofen besteht aus einer schwarzen gut isolierten Kiste mit einem hitzebeständigen Glasdeckel. Außen an der Kiste sind aufklappbare Reflektoren angebracht. Klappt man die Reflektoren auf, und dreht man dann den Sonnenofen zur Sonne, wird das Sonnenlicht durch den Glasdeckel ins Innere des Sonnenofens geleitet. Dort ins Innere wird dann die Speise, gestellt. Dadurch, dass der Sonnenofen isoliert ist, kann die Wärme im Sonnenofen gespeichert werden, wenn mal eine Wolke kurz vor der Sonne ist.

Schaut Euch das Bild an, dann ist eigentlich alles klar…

Damit der Sonnenofen gut funktioniert braucht er also direkte Sonneneinstrahlung, am besten blauen Himmel.Dann funktioniert er auch im Herbst oder sogar im Winter.

Der Hersteller schreibt, dass im SUN OVEN Temperaturen bis zu 205 °C erreicht werden können. Ganz so heiß wurde er bei uns noch nicht, wir haben aber hier in Deutschland immerhin auch schon 190°C erreicht.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Sunoven Rezepte - Kochen nach Zutaten